• eine Tasse Oberkircher Bohne
    eine Tasse Oberkircher Bohne

    bei uns im Weltladen;
    inklusive Blick auf die Hauptstraße;

  • Unser Weltladen
    Unser Weltladen

    Gehen Sie auf Entdeckungs-Tour

  • Unsere Fair-Handels-Importeure
    Unsere Fair-Handels-Importeure

    sind annerkannt vom Weltladen-Dachverband, Mitglied im FairBand oder in der WFTO

  • Oberkircher Bohne
    Oberkircher Bohne

    Fairer Genuss mit Oberkircher Akzent

die PREDA-Stiftung

preda logoPREDA bedeutet: Peoples Recovery Empowerment Development Assistance Foundation

(Stiftung für die Genesung, Ermächtigung und Entwicklung der Menschen)

PREDA’S UNMITTELBARES ZIEL:

Kindern in Gefängnissen und Bordellen, hungernden Kindern, Straßenkindern, verlassenen Kindern und solchen, die in Armut versunken sind, zu Freiheit und einem neuen Leben zu verhelfen; Misshandelten Frauen zu helfen; Die indigene Bevölkerung zu unterstützen; Die Umwelt zu schützen und durch Kleinkredite und Fairen Handel die Armut zu lindern.

PREDA ist eine philippinische Organisation, die sich seit 40 Jahren für Menschenrechte und gerechte soziale Entwicklung einsetzt. Durch Fairen Handel helfen wir den Ärmsten und Verwundbarsten der Gesellschaft, Ungerechtigkeit und Armut zu überwinden. Die professionellen Mitarbeiter von PREDA arbeiten in 12 verschiedenen Projekten daran, diese Ziele zu verwirklichen.

 

CFC – CHILDHOOD FOR CHILDREN

Die CFC-Mitarbeiter retten Mädchen, die in Bordellen, auf der Straße, oder in der eigenen Familie sexuell missbraucht werden. Im PREDA-eigenen Kinderheim finden sie Schutz und Geborgenheit und lernen mit Hilfe einer speziellen Therapie, ihre tiefen seelischen Wunden zu heilen. Aus oft schüchternen, ruhigen Mädchen werden so fröhliche und selbstbewusste, junge Frauen.

LEGAL – LEGAL SERVICES

Die LEGAL-Mitarbeiter kümmern sich um die strafrechtliche Verfolgung der Vergewaltiger und Zuhälter der vom CFC betreuten Mädchen. In Rollenspielen bereiten sie die Mädchen auf ihre oft wichtige Aussage vor Gericht vor. Außerdem kümmern sich die LEGAL-Mitarbeiter um straffällig gewordene Kinder und Jugendliche, die oft wochenlang wegen Bagatellen in menschen- unwürdigen Gefängnissen eingesperrt sind.

REACT – RESCUE EVERY CHILD TODAY

Das REACT-Team sucht in den Gefängnissen Zentralluzons nach Kindern und Jugendlichen, die unter menschenunwürdigen Bedingungen eingesperrt sind. Häufig sind sie zusammen mit erwachsenen Straftätern in viel zu kleinen, dreckigen Zellen eingepfercht. Die REACT-Mitarbeiter versuchen die Kinder aus den Gefängnissen zu retten und in einem von PREDA betriebenen Heim wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

RAIN – RESEARCH, ADVOCACY, INFORMATION AND NETWORKING

Das RAIN-Team ist für die Öffentlichkeitsarbeit von PREDA verantwortlich. Es verfasst die Newsletters, ist für die Websites zuständig und kümmert sich um die vielen ausländischen Journalisten, die Zeitungsartikel und Fernseh- reportagen über PREDA schreiben bzw. drehen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen – national wie international – über Themen wie den sexuellen Missbrauch von Mädchen auf den Philippinen zu informieren.

FAIR TRADE

Dieses Projekt unterstützt nach den Fair Trade Kriterien landesweit 26 Gruppen, die qualitativ hochwertiges Kunsthandwerk herstellen. Von PREDA erhalten die Produzenten zinslose Darlehen für Produktion und Entwicklung ihrer Erzeugnisse sowie Zugang zu internationalen Märkten. Darüber hinaus bekommen die Handwerker vom Fair Trade Team auch Unterstützung beim Aufbau der Infrastruktur ihrer Dörfer, beim Design ihrer Produkte und vielem mehr. Weitere Informationen unter: www.predafairtrade.net

PEPS – PUBLIC EDUCATION AND PREVENTIVE SEMINARS

Die PEPS-Mitarbeiter halten für Grund- und High-School-Lehrer, Sozialarbeiter sowie Gemeinde- und Kirchenvertreter integrierte Seminare und Workshops ab, in denen sie über den Missbrauch von Kindern, Drogenmissbrauch, HIV und die zur entsprechenden Vorbeugung nötigen Maßnahmen referieren. Viel Zeit verbringt das PEPS-Team auch direkt in Schulen, wo es die Schüler mit Hilfe von Postern, Videos und Vorträgen über Missbrauch, Drogen und HIV aufklärt.

SEEKOUT – STREET CHILD EDUCATION EARLY KONTACT AND OUTREACH

Die Mitarbeiter des SEEKOUT-Projekts kümmern sich um Straßenkinder, die sie mit frischem Essen und Kleidung versorgen. Sie sorgen für ihre außerschulische Bildung, leisten ihnen Beistand vor Gericht und schützen sie vor Schikanen der Polizei. Das SEEKOUT-Team kümmert sich um die medizinische Versorgung der Kinder und organisiert Ausflüge und Feiern für sie. Für die Kinder, die das Leben auf der Straße aufgeben wollen, ist ein neues Heim geplant.

SHARE – SPECIAL HUMAN RIGHTS EDUCATION

Die Mitarbeiter des SHARE-Projekts informieren die Menschen auf den Dörfern und die Schüler in den Colleges über die Menschenrechte. Der Schutz von Kindern und die Frage, wie im Fall von Missbrauch zu verfahren sei, stehen dabei im Vordergrund. Außerdem bildet das SHARE-Team Freiwillige aus, die sich um Kinder kümmern, die juristischen Schutz oder anderweitige Hilfe brauchen. Zu den Aufgaben der SHARE-Mitarbeiter gehört zudem die Lobbyarbeit, zum Beispiel für ein Gesetz gegen Kinderpornographie.

IMPACT – INDIGENOUS PEOPLES ASSISTANCE COMMUNITY TRAINING

Das IMPACT-Projekt hilft den Ureinwohnern bei der Entwicklung ihrer Gemeinden, dem Umweltschutz und der Organisation von Treffen zwischen den Stammesführern. Außerdem ist PREDA Gastgeber bei Konferenzen zwischen Stammesführern und Vertretern von Regierung und Militär, auf denen Streitigkeiten über das Land der Ureinwohner geschlichtet werden sollen. Pro Jahr werden von den Ureinwohnern und Freiwilligen über tausend junge Bäume gepflanzt, die sie vom IMPACT-Team bekommen. Für die Jugendlichen der drei Gemeinde, die an dem Projekt teilnehmen, gibt es spezielle Stipendien.

AKBAY – YOUTH ORGANISING AND EMPOWERMENT TRAINING

Das AKBAY-Projekt versucht mit Seminaren, Workshops, Ferienlagern und sozialen Projekten Jugendlichen soziale und familiäre Werte zu vermitteln. Zudem leiten die AKBAY-Mitarbeiter Fortbildungen für Gruppenleiter. Eines der erfolgreichsten Ergebnisse des AKBAY-Projekts ist die Bildung einer Theatergruppe, die Stücke mit stark sozialem und menschlichem Inhalt aufführt. Die Gruppe spielt auf den Philippinen, hatte aber auch schon Auftritte in Deutschland, Österreich, Holland, der Schweiz, Spanien, Irland, Kanada und Australien.

SCHOLAR – SCHOLARSHIP FOR YOUTH

Das SCHOLAR-Projekt ermöglicht filipino-amerikanischen und anderweitig benachteiligten Jugendlichen über Stipendien, eine Ausbildung zu Schwestern- helfern und Sozialarbeitern. Zudem können sie bei PREDA Computerkurse belegen. Die anspruchsvollen Kurse sind von TESDA und der Learn Foundation von Microsoft zertifiziert und finden im Computerraum der Stiftung statt.

INSEC – INTERNET SAFETY CAMPAIGN

Das INSEC-Projekt führt auf nationaler und internationaler Ebene Kampagnen für mehr Sicherheit im Internet. Ziel der Kampagnen ist es, Internetprovider dazu zu zwingen, den Zugang zu Kinderpornographie zu sperren. Außerdem sollen IT-Firmen dazu bewegt werden, ihre Produkte sicherer für Kinder zu machen, indem sie kostenlose und wirksame Filter anbieten, die die Kinder davor schützen, in Kontakt mit Stalkern und Pädophilen zu geraten.